BAG rsp. Swissdance-Paartanz-Kurs Bestimmungen 

Liebe Mitglieder,
liebe Kolleginnen und Kollegen
 
Gerade eben habe ich vom BAG die Antwort auf meine Fragen erhalten. Leider bleibt es so, dass Paare, die nicht im gleichen Haushalt leben, erst mit erheblichen Einschränkungen tanzen dürfen.
 
Die Regelung mit der 4er-Gruppe ist eine Voraussetzung, dass sie überhaupt drinnen miteinander tanzen dürfen. Ob mit oder ohne Maske spielt hier keine Rolle. Das am 31. Mai versandte Schutzkonzept behält somit seine Gültigkeit.
 
Es müssen also beständige 4er-Gruppen gebildet werden, denen jeweils 50m2 exklusiv, d.h. mit wirksamen Abschrankungen, zur Verfügung stehen. Nur innerhalb dieser 4er-Gruppen darf der Partner gewechselt werden.
 
Demzufolge sind Privatstunden für Einzelpersonen nicht erlaubt, da der Tanzlehrer mit seinem Kunden eine Gruppe bildet, die für immer gleich bleiben muss. Sobald der nächste Kunde kommt, würden beide dann gegen die Regeln verstossen.
 
Paare aus zwei Haushalten, die an mehr als vier von sieben Wochentagen im selben Haushalt leben, zählen gemäss BASPO zu den Paaren, die im gleichen Haushalt leben. Seriös kontrollierbar ist das allerdings nicht.
 
Die Ausführungen des BASPO im Internet werden in den nächsten Tagen angepasst. Hoffen wir, dass wir beim nächsten Öffnungsschritt vom 1. Juli 2021 mehr beachtet werden und wir wirklich unseren Betrieb als Tanzschulen wieder richtig aufnehmen können.
 
 
Herzliche Grüsse
 
 
Präsident swissdance
 
Titus Capaul
 
 
 
 
AntwortenWeiterleiten